Bündnis gegen Faschismus und Rassismus Rastatt/Murgtal gegründet

Am Donnerstag gründete sich das Bündnis gegen Faschismus und Rassimus Rastatt/Murgtal.
Wir sind zusammen mit vielen anderen Organisationen, Parteien, Verbänden, sowie Vereine Mitglied des Bündnisses.
Zu der Gründung dokumentieren wir die PM des Bündnisses:

100 Menschen auf Gründungsveranstaltung

Hocherfreut zeigten sich die Aktivisten des Bündnisses gegen Faschismus und Rassismus Rastatt/Murgtal über 100 interessierte Mitbürger auf deren Gründungsveranstaltung am 21.3. in Rastatt.

Neben zahlreichen Informationsmaterialien brachten vor allem das Referat von der Rechtsextremismusexpertin Ellen-Esen, sowie die persönlichen Erlebnisse eines Mitglieds des Bündnisses über einen faschistischen Übergriff, das Publikum zum Nachdenken.

Stefan Reichtert, der Pressesprecher des Bündnisses zeigte sich ebenfalls erfreut über die Entwicklung des Bündnisses und gab einen Ausblick: „Nun gilt gilt es die Synergie der großen Beteiligung für weitere Aktionen zu bündeln um klar zu machen, dass Faschismus eben keine Meinung sondern ein Verbrechen ist.“
So ist unter anderem geplant mehrere Infostände durchzuführen, gemeinsam mit dem „Netzwerk für Courage“ Schüler aufzuklären, ein antirassistisches Fußballturnier zu organisieren, sowie gemeinsame Ortsverschönerungen durchzuführen, indem Naziaufkleber und Nazischmiereren entfernt werden.

Gemeinsam verabschiedeten die Teilnehmer der Gründungsveranstaltung die Rastatter Erklärung, in ihr erklären sich die Unterstützer bereit, die ausufernden rassistischen und faschistischen Tendenzen im gesamten mittelbadischen Raum entschlossen entgegenzutreten.

Am Abend selber konnten weitere Organisationen für das Bündnis gewonnen werden.

Mehr Infos hier oder auf facebook